Bei Ausbildungsnachweisen schlau schummeln

Kein Bock, Ausbildungsnachweise zu schreiben? Die meisten Azubis auch nicht. Automatisieren wir das ganze!

user avatar

Lena Emme

15. Mai 2024 (vor 1 Woche) Ausbildung Informatik

Wie in den meisten Ausbildungsberufen musste ich auch während der Ausbildung zur Fachinformatikerin für Anwendungsentwicklung für die IHK Ausbildungsnachweise schreiben. 

Bei uns in der Ausbildung lief es so, dass wir zum Ende jedes Arbeitstages stichpunktartig aufschreiben sollten, was wir an dem Tag so gemacht haben. Am Ende der Woche hatte man dann ein Word-Dokument, in dem für jeden Wochentag etwas drin stand. Diese mussten dann ausgedruckt und vom Ausbilder unterschrieben werden. Während der Ausbildung änderte sich das ganze jedoch und die Berichte sollten auf einer (sehr schlechten) Webseite der IHK hochgeladen werden. 

Aus irgendwelchen Gründen, haben die meisten Azubis das jedoch nicht regelmäßig gemacht. Sei es wegen Faulheit, nervender Bürokratie oder einfach nicht dran gedacht, weil man auf der Arbeit genug zu tun hatte.

Ich war da natürlich keine Ausnahme. 

So kam es dann ab und zu vor, dass man sich hinsetzen und Monate an Berichten nacharbeiten musste. Jedoch weiß man verständlicherweise nicht mehr, was man vor einigen Monaten an bestimmten Tagen genau gemacht hat. Dementsprechend werden sich dann entweder billige Phrasen aus den Fingern gesaugt, oder der Outlook-Kalender durchforstet.

Das kann man auch automatisieren!

Also habe ich mich hingesetzt, und ein Tool dafür geschrieben, welches mir automatische Ausbildungsnachweise generiert hat. 

Das Ganze hat wie folgt funktioniert:

  1. In einer UI konnte man einen neuen Ausbildungsnachweis für eine Kalenderwoche anfordern.
  2. Das Tool hat sich dann per ICAL URL sämtliche Termine aus dem Outlook-Kalender gezogen.
  3. Die Anwendung hat sich an unserem Azure DevOps Server angemeldet und per API meine Git Commits abgerufen.
  4. Mit den Git Commits und Outlook Terminen wurde dann ein HTML Template gefüttert und in ein PDF gerendert.

Das One-Click Ausbildungsprotokoll war geboren.

Die IHK hat dann die generierten Ausbildungsnachweise von mir bekommen :D

Es gab auch kurzzeitig die Überlegung, dieses Tool als Abschlussprojekt bei der IHK einzureichen. Auch wenn ich die Gesichter der Prüfer gerne gesehen hätte, hielten mein Teamleiter, Ausbilder und ich ein anders Projekt als mehr geeignet für die Prüfung.

Das Tool wurde im Laufe der Ausbildung auch dankend von anderen Azubis in der Firma verwendet.

Im Nachhinein wäre es noch cool gewesen, den RSS-Feed aus dem Jira Profil mit einzubinden, damit Arbeit an Issues ebenfalls in den Nachweisen gestanden hätte.

Natürlich hätte man anstatt unzählige Stunden aufzuwenden, um eine ganze Desktop-App zu bauen, auch einfach die paar Minuten investieren können, um per Hand die Nachweise gleich rechtzeitig zu schreiben.

Aber wir sind halt Softwareentwickler :)

dev meme